22.09.2017

Freundeskreis unterstützt Preis für junge Wissenschaftler

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung ihrer Jahresversammlung am Freitag, 22. September 2017, in Halle (Saale) verlieh die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina den Leopoldina-Preis für junge Wissenschaftler an Tobias Giessen, Boston, MA, und Markus Tschurtschenthaler, München, für ihre herausragenden Forschungsleistungen in den Bereichen Biochemie und Genetik.

Der Leopoldina- Preis für junge Wissenschaftler wird in zweijährlichen Abständen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zuerkannt, die auf einem in der Leopoldina vertretenen Gebiet eine hervorragende Forschungsleistung aufweisen und das dreißigste Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Der Auswahlkreis ist übernational.

Der Leopoldina Preis für junge Wissenschaftler ist in diesem Jahr, dank der finanziellen Unterstützung des Leopoldina Freundeskreis e.V., mit jeweils 5000€ dotiert.

Prof. Dr. Jörg Hacker, Prof. Dr. Jutta Schnitzer-Ungefug und Preisträger Tobias Giessen Foto: Markus Scholz/ Leopoldina

Prof. Dr. Jörg Hacker, Prof. Dr. Jutta Schnitzer-Ungefug und Preisträger Markus Tschurtschenthaler Foto: Markus Scholz/ Leopoldina