01.03.2019

Wandbild im historischen Ritualraum ergänzt

Seit Oktober 2018 ist der historische Freimaurersaal des ehemaligen Logenhauses „Zu den drei Degen“ bei Führungen durch das Leopoldina-Hauptgebäude in Halle zu besichtigen. Die Malereien waren in einem aufwändigen Verfahren freigelegt worden (Newsletter 6/2018). Die Altarnische des Raums war ursprünglich mit Gobelin bespannt und enthielt Leuchtinstallationen, die später entfernt worden waren. In Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt wurden nun in die „Aussparungen“ der Nische Leuchtmittel eingefügt. Auf eine davor gehängte Glasscheibe brachte Glasmalerei Peter GmbH in einem aufwändigen Verfahren filigrane Muster und Blattgoldapplikationen auf. Diese sind, historischen Befunden folgend, dem ursprünglichen Gobelin und den Schriftzügen nachempfunden. Für die Verwirklichung dieser beeindruckenden Ergänzung des Raums, ein Rückzugsraum des Präsidiums, geht der Dank an den Leopoldina Akademie Freundeskreis e. V.

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie des Wandbildes.

Die Glasscheibe in der Altarnische des ehemaligen Ritualraums mit den Schriftzügen Mikrokosmos – Biblia – Makrokosmos.