30.05.2016

Ein Schatz zum öffentlichen Nutzen

Die Ausstellung „Ein Schatz zum öffentlichen Nutzen – Einblicke in die Sammlungen der Leopoldina“ zeigt gesammelte Werke aus den Anfangsjahren der Leopoldina, Klassiker der Wissenschaftsgeschichte sowie einmalige biographische Zeugnisse der Akademiemitglieder und stellt aktuelle wissenschaftshistorische Forschungsprojekte vor.

Die Schätze der Leopoldina sind Schätze für die Forschung. Sie entfalten ihre ganze Pracht erst im wissenschaftlichen Kontext. Bücher, Fotografien und Briefe aus dem Bestand der Bibliothek und des Archivs der Leopoldina werden ergänzt durch die Erkenntnisse der Forschungsprojekte des Leopoldina-Studienzentrums und erzählen so eine spannende Geschichte. In Kooperation von Archiv, Bibliothek und Studienzentrum, entsteht durch die Ausstellung ausgewählter Exponate eine Impression der Geschichte und Bedeutsamkeit der Leopoldina und ihrer Mitglieder über die Jahrhunderte hinweg.

Der Leopoldina Akademie Freundeskreis e.V. unterstützt die Ausstellung finanziell.

Die Ausstellung in der Bibliothek der Leopoldina, August-Bebel-Str. 50a, 06108 Halle (Saale) ist ab 30. Mai für alle Interessierten geöffnet.

Hier finden Sie einige Bilder der Ausstellungseröffnung am 30. Mai 2016.

Auch die MZ berichtete über die Dauerausstellung. Hier gelangen Sie zum Online-Artikel.

Mitglieder des Freundeskreis bei einer exklusiven Führung durch die Ausstellung anläßlich der Mitgliederversammlung 2016. Fotos: Markus Scholz