08.12.2011

Katalog zur Ausstellung Gart der Gesundheit

"Der Gart der Gesundheit gilt als die älteste gedruckte deutschsprachige Kräuterbuch-Inkunabel, welche das Wissen über die Heilkräfte der Pflanzen zwischen Antike und Früher Neuzeit wiedergibt, ehe es in neuem Gewand und vermehrt durch den Zustrom fremder nie gesehener Gewächse aus fernen Kontinenten in die moderne Arzneimittelforschung einfloss." (Auszug aus dem Vorwort des Ausstellungskataloges)

Vom 29. Januar bis 25. März 2012 findet die Ausstellung zum Thema Gart der Gesundheit im Historischen Waisenhaus in den Franckesche Stiftungen zu Halle statt. Die Ausstellung war zuvor vom 20. März bis 10. Juli 2011 im Museum Otto Schäfer in Schweinfurt zu sehen.

Die ausgestellten Werke entstammen vier berühmten Sammlungen: Den Hauptteil bilden kostbare Schätze aus der Bausch-Bibliothek der Stadt Schweinfurt. Sie werden ergänzt durch Rara aus den Beständen des Museums Otto Schäfer in Schweinfurt, der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften, den Franckeschen Stiftungen zu Halle sowie Leihgaben der Staatsbibliothek Bamberg.

Der Leopoldina Akademie Freundeskreis unterstützte den Druck des Ausstellungskataloges.

Ausschnitt aus dem Umschlag des Ausstellungkataloges Bild: Archiv der Franckeschen Stiftungen zu Halle